8 Monate Kapstadt und Umgebung

      8 Monate Kapstadt und Umgebung

      Moinsen,

      hier mal mein schon vor einiger Zeit angekündigter Kapstadt Bericht.

      Ich war letztes Jahr für 8 Monate zum Surfen, Studieren, Familie besuchen und natürlich sehr viel Grillen in und um Kapstadt unterwegs.
      Ich denke ich brauch euch nicht zu sagen, dass es sich bei Südafrica um ein Surfmekka handelt, Orte wie J-bay und der bigwave Surfspot Dungeons(Klick )sollte ein SurfJunky bekannt sein.

      Swell ist wirklich das ganze Jahr über(aufgrund der nähe zu dem Seegebiet "roaring forties") ausreichend gegeben. In der ganzen Zeit konnte ich nur ein Tag nicht surfen, sonnst jeden Tag morgens und abends!!!
      Hier habe ich mir mal die Mühe gemacht und eine Map angefertigt um euch mal eine Übersicht der Spots auf der Kaphalbinsel zu verschaffen:

      Ich wohnte direkt unterm Tafelberg in der Citybowl, somit sind alle Spots mit dem Auto in einer halben Std. max. zu erreichen. Ein Auto ist dringend notwenidig, öffentliche Nahverkerhsmittel gabs noch nicht (eventell ändert sich das ja nun bald zur FussballWM).
      Nach dem ich am Anfang meines Aufenthaltes alle möglichen Spots auf der Map abgefahren bin, habe ich nach einer weile 3 Spots gehabt, die ich fast täglich gesurft bin:
      Am meisten bin ich am Traumstrand Llandudno gesurft, ca. 5 min mit dem Auto von meiner Bude:

      Der Spot hat einer sehr Hohle rechts Welle, die locals nennen sie "the Gat". Bei kleinerem Swell formt der Shorebreak in der Mitte der Bucht eine schnelle, hohle Rechtswelle und links in der Buch einen Lefthander. Das Wasser kann aber in der Sommerzeit sowas von Arschkalt werden, das Handschuhe und Maske unabdingbar sind für längere Surfzeiten von 2 Std.
      Noch ein paar Pics zum Spot:


      Traumhaft!

      Als nächstes sei Longbeach zu erwähnen:

      "Long Beach" ist ein extrem populärer und am Wochenende oft überfüllter Spot. Die Wellen drehen um das vorgelagerte, mit Kelp bewachsene Riff, und brechen auf der Innenseite und liefern lange und erstklassige Ritte. Der Spot ist gut für jede Art von Manövern und auch nicht so geübte Surfer kommen hier auf ihre Kosten. Es gibt mehrere Peaks, die linke ist meistens länger. Im hohlen Beachbreak kann man ganz easy einen kleinen Eindruck vom Green Room erhaschen, bevor er über einem zusammenkracht! An großen Tagen hat es große ähnlichkeit mit Pipeline!!!
      Pics:


      hier noch mal ein Bild von Longebeach, wenn man den Strand ca. 50 minuten gen Osten geht:

      Der Point funst ab einen Swell von 15 Fuß!

      Wenn der Swell über die 10 Fussmarke geht und Llandudno unsurfbar wird bin ich immer nach Millnerton gefahren. Dort brechen immer gute Wellen egal ob rechts/links. Egal wie groß man hat sich da im Wasser sehr zuhause gefühlt, ab und rollten da schwarze riesen Mauer über einen, die Ausbeute war entsprechend gering, weil man oft an Strand musste um sich nicht schon vorher in den Neo zu Scheissen ;o) .
      Der Blick von dort auf Kapstadt ist nebenbei auch aufregend, und die Sonne geht dort von feinsten mit nem fetten zischen in Atlantik unter:


      Hier ein Bild bei kleineren Swell aber kein Wind am Morgen:

      und hier wieder etwas größer:


      Na Jungs, Bock bekommen? Ich versprech euch, wer hinfährt wird mit feinsten Swell belohnt, und lästige Tage warten auf Wellen entfallen dort unten!
      Nebenbei kann man dort unten natürlich extem gut feiern gehen! ;o)

      So nun habe ich Fransenfinger!
      [CENTER]Nietzsche ist tot, Goehte ist tot und mir wird auch schon ganz schlecht![/CENTER]
      [CENTER]Twitter[/CENTER]
      [CENTER][SIGPIC][/SIGPIC][/CENTER]

      8 Monate Kapstadt und Umgebung

      also es gibt haie, auf jeden fall, aber wenn man sich an ein paar einfache regeln hält sollte nichts passieren. ich war in den 8 monaten wohl mehr im wasser als an land, und ich habe nie haie gesehen, hab aber auch nie unter wasser geschaut was da so unter einem rumschwimmt.

      über haie denkt man nicht nach, surfbretter sind viel gefährlicher, glaub mir! r:)
      [CENTER]Nietzsche ist tot, Goehte ist tot und mir wird auch schon ganz schlecht![/CENTER]
      [CENTER]Twitter[/CENTER]
      [CENTER][SIGPIC][/SIGPIC][/CENTER]

      8 Monate Kapstadt und Umgebung

      also,

      meine mutter ist süd-africanerin und lebt sammt familie dort in der kapregion.
      daher mein etwas längerer aufenthalt dort unten.

      lebensunterhalt ist vergleichbar wie hier. einige dinge sind teurer und andere sind billiger.

      essen ist dort günstiger, wenn man son fleischesser ist wie ich lebt man dort im paradies!!! ich habe fast jeden tag abends gegrillt, das entspricht auch dem südafricanischen lebensstyle, dort wird eigendlich alles am feuer zubereitet. +:)
      [CENTER]Nietzsche ist tot, Goehte ist tot und mir wird auch schon ganz schlecht![/CENTER]
      [CENTER]Twitter[/CENTER]
      [CENTER][SIGPIC][/SIGPIC][/CENTER]

      8 Monate Kapstadt und Umgebung

      Der Bericht hat einem so richtig Appetit gemacht.
      Andi8472 und ich sind schon die ganze Zeit am überlegen wo es nächstes Jahr hingeht. Wir waren hin und her gerissen zwischen Marokko und Kapstadt. Aber nach den geilen Fotos und dem Bericht in der aktuellen Bodyboarder (US-Magazin) tendiere ich schon fast eher für den tiefen süden.

      Kannst du noch ein paar Go´s und no Go´s zum besten geben? Also wo sollte man sich nicht rumtreiben, was sollte man dort lassen und was ist empfehlenswert. Hab da so ein bischen meine Bedenken wegen der sozialen Schicht. Gibts da nicht auch öfters mal unruhen oder schiebe ich das gerade in den falsche Teil der Landkarte?!

      8 Monate Kapstadt und Umgebung

      also, wenn ihr die kapregion bereisen wollt, gibs an sich nicht viel zu beachten, man sollte halt nich die fette rolex oder die cam vorm bauch tragen und den touri raushängen lassen.
      das ist in marokko nicht anders!
      nur mal so zum vergleich, wärend man in marokko weis das man in africa ist, ist süd-africa eher wie amerika. da gibs riesen shopping tempel, größer als in deutschland. In den städten ist alles super sauber, es sei denn die müllabfuhr streickt, abends kann man in der longstreat von kneipe zu kneipe zu fuss gehen und echt sau geil feiern mit leuten aus der ganzen welt.
      Wir sind abends nach dem feiern morgens um 5 uhr zu fuss zur wohnung durch die stadt gelaufen, da war kein mensch mehr, aber passiert ist auch nichts!
      klar gibs auch verbrechen da unten, mehr als in deutschland aber auch nicht schlimmer als auf großen plätzen wie in barcelona oder valencia.

      ihr braucht auf jeden fall ein auto, ohne dem geht nichts, da gibs billige und sehr teure, am besten fürn urlaub schon von deutschland aus buchen, ist billiger!
      wenn ihr sehr große wellen reiten wollt, solltet ihr zur winterzeit hin, also von april bis ende september hin(dann sind flüge billig und unterkünfte auch günstig), dann habt ihr mini wellen um 2 meter und maxi wellen um 6-9 meter. in der sommerzeit ist es kleiner, aber gute tage um 2-3 meter sind immer dabei.
      man sollte auf jeden fall 3 wochen hin, dann aber auch ne tour nach j-bay starten oder nach durban.
      da gibs tausend spots mit feinsten wellen.
      hier das in durban:


      hier mal ein link, zu zwei jungs die ein hostle in kapstadt betreiben, die jungs sind super cool drauf und organisieren alles mögliche für einen.
      http://www.surfhostel.de/html/main/hostel-haus1.htm]Surfhostle kapstadt[/URL]

      ich war da im märz 2000. war super geil bei den jungs. da ist jeden abend party angesagt, die kümmern sich um alles, und preise sind ok.
      zur winterzeit kann man da noch gut handeln.
      [CENTER]Nietzsche ist tot, Goehte ist tot und mir wird auch schon ganz schlecht![/CENTER]
      [CENTER]Twitter[/CENTER]
      [CENTER][SIGPIC][/SIGPIC][/CENTER]

      8 Monate Kapstadt und Umgebung

      hier hab noch ein bildernachschlag über land und leute!
      noch mal llandudno von der zufahrtstrasse:

      hier ein Pottwal am strand, das tier hat mir die ganze bucht vollgeblutet, da war dann nichts mit surfen s:o

      Hier ein Golf I baujahr 2006, im hinergrund die bucht von Mosselbay:

      und nun der kracher, serienmässig von innen:


      Hier die weite des landes, die strasse war 150km lang, kein mensch weit und breit, Geil!

      Dann waren da noch:

      vor dem musste ich aufen baum flüchten:


      Scherz!
      und so wird gegrillt:

      mit natürlich viel bier trinken!

      [CENTER]Nietzsche ist tot, Goehte ist tot und mir wird auch schon ganz schlecht![/CENTER]
      [CENTER]Twitter[/CENTER]
      [CENTER][SIGPIC][/SIGPIC][/CENTER]

      8 Monate Kapstadt und Umgebung

      Waooo! Toller Bericht und super Fotos, Ich glaube ich muß da auch mal hin und was für Wellen.

      Das eine Bild wo der Typ mit dem tarnfarbene Lycra an der Steilwand hängt, ist so krass- schaut Euch mal an, in was für einem Winkel sein Board zu Welle fährt - 90° der Typ klebt an der Wand irre- perfekte Welle-perfekter style.

      Echt super Bericht
      S.A.K. (Surfers against Kioto)<br /><br />Für globale Erwärmung, 26°C Ostsee und durchbrechenden Atlantikswell

      8 Monate Kapstadt und Umgebung

      also der atlantik dort unten ist nicht zu vergleichen wie die nordsee oder ostsee hier. da gibs zwei große strömungen die die wasser temperatur bestimmen.
      also als faustregel gilt: im winter ist das wasser wärmer als im sommer, da im sommer der süd ostwind immer ab 11 uhr bläst, der drückt das warme oberflächenwasser raus aufs meer, und zieht das arsch kalte tiefseewasser hoch an strand.

      in der tafelbucht ist das wasser immer ein stück weit wärmer, als zb. auf der halbinsel runter zum capepoint.
      in der falsbay ist es schon super angenehm warm, weil dort die strömung des indischen oceans noch reindrückt, aber da sind sehr viele haie, somit war ich da nicht surfen.

      ab ostern fällt meistens immer der erste regen und leutet den herbst/winter ein. der wind nimmt ab, die welen nehmen zu +:)
      [CENTER]Nietzsche ist tot, Goehte ist tot und mir wird auch schon ganz schlecht![/CENTER]
      [CENTER]Twitter[/CENTER]
      [CENTER][SIGPIC][/SIGPIC][/CENTER]

      8 Monate Kapstadt und Umgebung

      ich habe grade bei british airways von 01.märz bis 31 märz nen flug für 726€ gefunden.

      das ist ein super preis! ab und an gibs auch flüge für 650, wenn man glück hat.
      ich würde auf keinen fall mit der lufthansa fliegen, viel zu teuer für wenig sitzplatz, monitore aufen gangway etc.
      ich wollte ja im januar fliegen, wird aber nichts rdraus wegen praktikum, aber märz wird bei mir wohl der flieger starten.

      mal schaun...

      edit: der flieger startet in hamburg, über london nach capetwon, besser geht nicht!
      [CENTER]Nietzsche ist tot, Goehte ist tot und mir wird auch schon ganz schlecht![/CENTER]
      [CENTER]Twitter[/CENTER]
      [CENTER][SIGPIC][/SIGPIC][/CENTER]

      8 Monate Kapstadt und Umgebung

      moinsen,

      hier mal ein bild des gestrigen tages, spot sunset bei longbeach U:o U:o U:o

      groundswell: 6 meter bei 16 sec......




      ich muss weg ;o) ;o)

      edit: zitat eines kollegen:

      It's absolutely off its nana. A super long period SW swell of 16 seconds is cranking through at 15-18' and some reefs are so superlative, you would have to surf them to understand.
      [CENTER]Nietzsche ist tot, Goehte ist tot und mir wird auch schon ganz schlecht![/CENTER]
      [CENTER]Twitter[/CENTER]
      [CENTER][SIGPIC][/SIGPIC][/CENTER]

      8 Monate Kapstadt und Umgebung

      Hi
      ich studiere gerade für ein jahr hier in Kapstadt (noch bis Dezember). Ich kann nur sagen- zum BB richtig geil! es gibt hier richtig viele gute bodyboardwellen, wie zb llandudno(@b-mann, wir müssen uns da fast über den haufen gerannt haben, ich war da von feb-mai fast jeden morgen), the Hoek , auch eine Wedge, Kalk Bay( sehr localised und extrem flaches riff) und Off the wall, wo mich leider die locals nicht mehr mögen s:o .Im sommer ist das wasser an der westküste kalt, so 10 grad. Nähere infos zu den spots gibts bei wannasurf.com, wavescape.co.za. sixty40.co.za ist die grösste südafrikanische BBsite.
      Weitere richtig gute BB Spots in Südafrika sind:
      - Herolds Bay in der Nähe von George, eine Wedge bei low tide
      - Tubes in Jeffreys Bay, läuft fast nur im hiesigen Winter, 2-5 ft, zwei perfekte, nicht zu volle barrelsections. Die stand ups ballen sich sich alle in supertubes, wo es sehr schwer ist, eine welle zu bekommen. ich hatte dort aber trotzdem eine unvergessliche session bei 10ft und nur 10 leuten draussen
      - cave rock in durban- gute tubes, gute air sections, viele locals
      Wenn jemand fragen zum Auslandssemester in Kapstadt hat, am besten pn an mich. viele deutsche unis haben feste austauschprogramme mit der UCT.
      bei flügen lohnt es sich auch immer noch bei LTU zu schauen. für einen vernünftigen surftrip in SA ist leider ein Auto pflicht

      Re: 8 Monate Kapstadt und Umgebung

      Webcams South-Africa:


      es werden immer mehr Webcams an den bekannten surfspots aufgestellt. Hier ein Link zu den derzeitgen Webcams:

      wavescape.co.za/webcams/index.php

      schaut man sich J-Bay an, schauen die wellen selbst bei kein swell nur geil aus!

      b-mann
      [CENTER]Nietzsche ist tot, Goehte ist tot und mir wird auch schon ganz schlecht![/CENTER]
      [CENTER]Twitter[/CENTER]
      [CENTER][SIGPIC][/SIGPIC][/CENTER]